Credit: Amazon

Ein Media-PC kann komplett ohne dedizierte Grafikkarte auskommen, also nur mit einer CPU-internen GPU funktionieren. Dies bietet sich gerade dann an, wenn der PC passiv gekühlt werden soll und nicht für das Spielen gedacht ist. Dann wird keine separate Grafikkarte benötigt.

Gaming-PC im Wohnzimmer: GPU wichtig

Wer dagegen aber auch mit dem Wohnzimmer-PC spielen möchte, der sollte auf eine passende Grafikkarte setzen. Auf eine solche kann im Prinzip nur dann verzichtet werden, wenn nur sehr alte Spiele gespielt werden, bei denen auch eine Onboard-Grafik ausreichend ist, um ein ruckelfreies Spielvergnügen zu ermöglichen.

Sollte dagegen eine eigenständige Grafikkarte benötigt werden, dann gibt es verschiedene Optionen auf dem Markt. Als führende Hersteller von GPUs sind AMD und Nvidia zu nennen, andere Hersteller gibt es kaum, und wenn doch, dann sind diese im PC-Segment sehr klein und kaum von Bedeutung.

Ansprüche entscheiden über nötige Leistung

Welche Grafikkarte für die eigenen Ansprüche am besten geeignet ist, hängt auch immer davon ab, was die eigenen Ansprüche sind. Für 4K-Gaming etwa kommen nur wenige Optionen in Betracht, allen voran die Nvidia GeForce GTX 1080 Ti, die aktuell leistungsstärkste Consumer-GPU auf dem Markt. Diese gibt es bei Amazon in der Variante von Zotac für 819 Euro zu kaufen.

Auch die Nvidia GeForce GTX 1080 (kostet ca. 555 Euro) und die AMD Radeon RX Vega 64 Liquid (für rund 800 Euro) sind in der Lage, 4K-Gaming zu bieten. Danach sieht es aber schon schlechter aus, insbesondere dann, wenn nicht nur eine hohe Auflösung gewünscht ist, sondern auch noch hohe Details geboten werden sollen.

Wer dagegen auf 1080p setzt und hohe Details wünscht, der kann auch mit einem geringeren Budget eine sehr gute Leistung erhalten. Zum Beispiel mit der Nvidia GeForce GTX 1070 (für knapp 480 Euro zu haben), der AMD Radeon RX Vega 56 oder der GeForce GTX 980 Ti. Diese sind allesamt günstiger als die GeForce GTX 1080 Ti, bieten für 1080p-Spiele auf Ultra-Details aber alle Optionen.

Auch preisgünstige PCs für Gaming geeignet

Noch günstiger, aber auch für viele Anwendungsbereiche und moderates Gaming geeignet, sind etwa die Nvidia GeForce GTX 1060 für rund 225 Euro oder die Nvidia GeForce GTX 1050 Ti für rund 170 Euro. Diese sind für viele Spielen auf 1080p-Niveau noch immer bestens ausreichend und natürlich auch der Lage, etwa 4K-Streaming über den PC zu bieten.

Fazit: Welche Grafikkarte die richtige für eigene Ansprüche ist, hängt vom Budget und den Wünschen ab. Wer hohe Details und 4K-Auflösung wünscht, muss entsprechend tief in die Tasche greifen. Für viele Casual-Anwender gibt es aber deutlich günstigere Alternativen, die trotzdem für volle Zufriedenheit sorgen können.

[Bild: Amazon]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here